Subkommission Quartär – Sitzung in Halle/Saale

Ende Oktober 2011 hat sich die Subkommission Quartär (SKQ) der Deutschen Stratigraphischen Kommission (DSK) zu seiner zweiten Jahressitzung in Halle/Saale getroffen. Zu dieser Sitzung wurden sämtliche alten und neu gewählten ordentlichen Mitglieder der Subkommission Quartär sowie Vertreter der AG Lithostratigraphie des Periglazialraumes eingeladen. Die Sitzung wurde vom Vorsitzenden der SKQ Stefan Wansa (Halle/Saale) geleitet.

Diskutiert wurde über die Inhalte der Stratigraphischen Tabelle von Deutschland (STD)-kompakt, die Anfang 2012 gedruckt werden soll. Der Sekretär der SKQ Lutz Katzschmann (Weimar) informierte die Sitzungsteilnehmer über die Wahl zur SKQ für den Zeitraum 2012-15. Insgesamt haben sich 41 ordentliche und korrespondierende Mitglieder an der Briefwahl beteiligt. Da Herr Wansa sowie Herr Katzschmann ihr Amt zum Ende des Jahres 2011 abgegeben haben, wurden Felix Bittmann (Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven) als neuer Vorsitzender sowie Christian Hoselmann (Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden) als Sekretär der SKQ gewählt. Herr Wansa dankte den als ordentliche Mitglieder ausscheidenden Herren Behre, Geyh und Stephan für Ihre langjährige, geleistete Arbeit.

Zu den künftigen Schwerpunktaufgaben der Subkommission werden die Neudefinition weiterer lithostratigraphischer Einheiten für das Lithostratigraphische Lexikon (LithoLex) sowie die Überarbeitung der STD zählen. Die Homepage der SKQ wird als wichtiges Aushängeschild weiter von einem Mitarbeiter von Thomas Litt (Bonn) gepflegt.

Im Rahmen des TOP LithoLex wurde über die Fortschreibung der Leck-Formation, der Pommern-Formation, der Brandenburg-Formation und der Hauptpommern-Subformation berichtet. Herr Ellwanger (Freiburg) stellte die Haseltal-Formation vor, welche alle Vorkommen glazialer, proglazialer und lakustriner Sedimente des Wallis-Gletschers (Rhone-Gletschers) im Gebiet nördlich des Hochrheins umfasst. Die Haseltal-Formation sowie die Saale-Hauptterrassen-Subformation wurden einstimmig angenommen und können in das LithoLex eingestellt werden. Damit umfasst das LithoLex insgesamt 52 Definitionen quartärer Einheiten – vgl. www.bgr.de/app/litholex. Herr Schirmer (Wolkenstein) stellte die fortgeschriebenen Fassungen zu verschiedenen Löss-Formationen (Ahrgau-Formation, Brabant-Formation, Hesbaye-Formation und Keldach-Formation) vor. Es folgte eine intensive Diskussion zu Gliederungsprinzipien sowie räumlicher und stratigraphischer Reichweite der vorgestellten Definitionen. Allgemein wird empfohlen, die Einheiten unter einem stärkeren lokalen Bezug zu definieren. Bearbeitung und Diskussion werden fortgesetzt.

Die kommende Sitzung der SKQ wird Anfang Mai 2012 in Illmensee (Höchsten) stattfinden.

Beim hier vorliegenden Text handelt es sich um eine Zusammenfassung des Protokolls, das vom Sekretär der SKQ, Lutz Katzschmann, erstellt worden ist.

Christian Hoselmann (Wiesbaden)

Write a comment

Comments: 0